WAS LERNST DU WANN?

1. LEHRGANG

Der Lehrplan der ersten Klasse umfasst die Basisausbildung des Koch-und Servierkundeunterrichtes. Den Schülern/-innen wird der Umgang mit Arbeitsmaterialien, Werkzeugen, Geräten vermittelt. Die Garmethoden und Teigzubereitungen werden in diesem Jahr intensiv geübt. Ab dem 2. Semester werden in den ersten Klassen bereits Servierübungen gemacht und einfache Tische gedeckt.

2. LEHRGANG

Die Schüler/-innen erlernen in der Betriebsküche das Kochen und Servieren für eine größere Personenzahl. In diesem Jahrgang erlernen die Schüler/-innen das Kochen der Speisen der „Österreichischen Küche“. Im Servierunterricht werden Themen aus der Getränkekunde besprochen. Die Schüler/-innen sollen in diesem Jahrgang die Gästebetreuung erlernen und  werden speziell auf die Praxis in der Gastronomie vorbereitet.

3. LEHRGANG

Im Kochunterricht wird kreativ gekocht, das Zubereiten von Fleischgerichten und Saucen bzw. Beilagen wird geübt. Neue Dessertvarianten werden ausprobiert. Im Servierkundeunterricht erlernen die Schüler/-innen das Tablett-, Plateau- und Tellertragen sowie spezielle Gebiete aus der Servierkunde. Den Schülern/-innen werden das Shaken von Cocktails, das Flambieren, das Weinservice und vieles mehr vermittelt. Vor allem werden die Schüler/-innen auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Das erworbene Basiswissen der vorgehenden Klassen wird nun ausgeweitet. In der Küche werden die Zubereitungsarten wiederholt, Teige perfektioniert, alle bei uns erhältlichen Fleischarten zubereitet und mit Beilagen versehen kreativ serviert. Außerdem erlernen die Schüler/-innen das Kochen von Saucen und Fonds.

 

WAS ERSETZT EINE POSITIVE ABSCHLUSSPRÜFUNG?

  • ... die Unternehmerprüfung
  • ... die gesamte Lehrzeit eines/ einer Restaurantfachmannes/ -frau
  • ... ein Jahr der Lehre vom Lehrberuf "Koch/ Köchin"