München Exkursion MINF-Gruppe 4. Jahrgang

Mit einer 1 ½ stündigen Verspätung des Zuges begann unsere Reise nach München. Das Abenteuer startete mit dem Diebstahl im Wagon 273, wo einer unserer Mitschülerinnen 250 € gestohlen wurden. Um 7:33 Uhr kamen wir leicht erschöpft am Hauptbahnhof in München an. Nach einer kurzen Verschnaufpause fuhren wir weiter in die Bavaria Filmstudios, wo wir vier Stunden lang einen 6-minütigen Kurzfilm drehten. Nach dem Dreh erhielten wir noch eine Führung durch das gesamte Bavariagelände. Zum Abschluss des Tages fuhren wir in die Riem Arkaden, eines der größten Einkaufzentren Münchens.  Erschöpft vom ereignisreichen Tag, ging es dann in unser Hotel, wo auf uns die wohlverdienten Betten warteten.


Erholt begannen wir den zweiten Tag mit einem genussvollen Frühstück. Anschließend besuchten wir das BMW Museum und die BMW Welt. Danach ging es für uns in die Innenstadt, wo wir mit dem „alten Peter“ (Herr Prof. Braumandl) den Alten Peter (Kirche) in der Nähe des Marienplatzes besuchten. Daraufhin durften wir alleine die Münchner Innenstadt erkunden. Zum Abend hin nahmen wir am 35. Internationalen Filmfestival teil. Wir sahen uns den Film mit viel Spannung an, und waren am Ende maßlos begeistert.


Ausgeschlafen begannen wir den dritten und letzten Tag. Wir besichtigten das Schloss Nymphenburg, wo wir uns im Botanischen Garten verliefen, aber schlussendlich doch zum Ausgang fanden. Zum Ende unserer Reise erkundeten wir noch die Münchner Kultur und ließen uns von bayrischen Köstlichkeiten verwöhnen. Mit dem Nachtzug begaben wir uns um 23:35 Uhr auf den Heimweg.


Ein großes Dankeschön gilt unserem Organisations-Dreamteam Frau Prof. Anderwald und Herrn Prof. Braumandl für diese gelungene und unvergessliche Reise.
4BDHW - MINF

Zurück