Projekt „Portraitzeichnung“ 3A/BHM

Um ein realistisches Portrait zeichnen zu können, muss man die Proportionen des Gesichts beachten und die richtige Schattierung vornehmen. Gute Konzentration und Beobachtungsgabe sind Voraussetzung für eine gelungene Zeichnung. Ideale Zeichenwerkzeuge sind Grafit, Kohle und Kreide. Jede Schülerin wählte eine eigene Vorlage, skizzierte die Proportionslinien und zeichnete ein individuelles Portrait. Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit der Portraitzeichnung können sich die Ergebnisse sehen lassen. Herzliche Gratulation!

FV Dipl. Päd. Maria Unterkofler

Zurück