Die 2BHW erobert Friesach

An einem wunderschönen, sonnigen Vormittag erklommen wir den Friesacher Petersberg. Oben angekommen, präsentierten wir unsere vorbereiteten Referate zur mittelalterlichen Burg und zum Stadtmuseum. Es war für uns alle lustig, lehrreich und spannend. Anmerkung: Für einige Nichttrainierte war der Aufstieg ein klein bisschen anstrengend. Die Aussicht machte jedoch auch für sie alles wett.
Stefanie N. und Stefanie P.

Vom ganzen Tag in der Stadt Friesach hat uns die Station mit dem Stadtgraben am besten gefallen. Vor Ort konnten wir uns das Leben in einer mittelalterlichen Stadt sehr gut vorstellen. Wir möchten diese Exkursion „Ein Tag in Friesach“ mit unserem Guide Carmen Heller auf jeden Fall weiterempfehlen.
Hannah und Mariella

In der Dominikanerkirche konnten wir sehr viele Kunstwerke und Skulpturen aus dem Mittelalter bestaunen. Wir erfuhren eine Menge über die Rolle der Religion in dieser Zeit und über die Entstehungsgeschichte und Funktion des Dominikanerordens in Friesach.
Sebastian und Slavomir

Nach einer köstlichen Stärkung in der Schokoladenmanufaktur Craigher machten wir uns auf den Weg zum Burgbau. Dort wurde uns gezeigt, mit wieviel Aufwand und Arbeit der Bau einer Burg im Mittelalter von statten ging. Herzig und putzig waren die Ziegen und Schafe am Gelände, die wir natürlich ausführlich streichelten.
Carina, Sarah, Anna L., Leonie und Bianca

Unser Tagesausflug nach Friesach gestaltete sich als eine Zeitreise zurück in das Leben vor vielen, vielen Jahren. Durch diesen spannenden Tag konnten wir ein umfangreiches Wissen zum Leben im Mittelalter erwerben.
Anna T., David und Frederic

Unser Grillen am Gelände des Burgbaus bildete den krönenden Abschluss. Wir sind sehr froh, unsere Klassengemeinschaft dadurch gestärkt zu haben.
Die SchülerInnen der 2BHW

Begleitung: Ilse Geson-Gombos

Zurück