"Im Wein liegt die Wahrheit" - ein Seminar für Lehrerinnen und Lehrer der GASTRO Abteilungen in Kärnten

Oidium, Phylloxera, Falscher und Echter Mehltau, Botrytis, Color, Odor, Sapor, Food pairing, Kellertechnik, Weingartenpflege, Weinbereitung, Schönen, Biologischer Säureabbau – das waren nur einige Themen der zweitägigen Weinveranstaltung. Ganz geschichtsträchtig haben wir unser Seminar in Taggenbrunn, hoch oben auf der Burg, begonnen. Faszinierend, was die Familie Riedl hier geschaffen hat. Herr Vitori, der Kellermeister und Frau Knafl haben uns einen wunderbaren Vormittag bereitet. Der Umbau der Burg und das Entstehen des Weingutes – einfach unglaublich. Die Weinverkostung hat viele der TeilnehmerInnen überrascht – der Kärntner Wein hat hohes Potential und ist konkurrenzfähig.  Der pädagogische Auftrag an die LehrerInnen lautet: „Bitte erzählt den Jugendlichen vom Kärntner Wein und besucht eines der mittlerweile 80 Weingüter. Die Winzer freuen sich!

Am zweiten Tag unserer Fortbildung haben wir Markus Gruze besucht. Er lebt in völligem Einklang mit der Natur, macht Weine, betreibt ein Lokal, baut das Gemüse mit zwei Pferden an, kennt jeden Grashalm und weiß, wofür er gut ist. Er ist wahnsinnig belesen und kann sehr interessant erzählen und philosophieren. Er ist ein „durch und durch“ WINZER und NATURMENSCH. Mitten im Weingarten haben wir seine Weine verkostet. Wir waren überwältigt von seinen Produkten.

Die Nachmittage waren mit Food pairing ausgefüllt. Frau Wein-Akademikerin Ingrid Bachler und

3- Hauben Koch Gottfried Bachler und ihr Team haben mit uns die Harmonie zwischen Speisen und Wein geübt. Welcher Wein passt zu welchem Essen? Diese Disziplin beherrscht das Ehepaar Bachler perfekt. Mit diesem Input sind die Lehrerinnen für das nächste Schuljahr bestens gerüstet und können  das Erlernte im Unterricht umsetzen.

Zurück