Tag der Menschenrechte

Artikel 1 Freiheit, Gleichheit, Solidarität

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Solidarität begegnen.“

 

Die Menschenrechte sind die Grundlache unseres Lebens und unterstützen uns im Umgang mit anderen. Sie schützen die Würde der Menschen, die Freiheit und das Leben von uns allen. Doch wir dürfen diese Rechte nicht als selbstverständlich betrachten, denn in viel zu vielen Ländern unserer Erde wird ihnen zu wenig bis gar keine Beachtung geschenkt.

Um auf die Menschenrechte aufmerksam zu machen, und uns zu lehren sie zu schätzen und zu achten, wurde am 10. Dezember der Tag der Menschenrechte gefeiert. Das Kärntner Netzwerk gegen Armut uns soziale Ausgrenzung organisierte zu diesem Anlass eine Veranstaltung im Stadtzentrum. Schülerinnen und Schüler, sowie Direktorinnen und Direktoren und PolitikerInnen brachten die Passanten mit Statements zum Nachdenken.

Auch wir von der WI`MO waren anwesend und trugen mit Plakaten und einem Interview über die Menschenrechte dazu bei, dass mehr Aufmerksamkeit diesen wichtigen Artikeln geschenkt wird, denn die Würde des Menschen ist unantastbar!

 

Johanna Laßnig 4BHW

Zurück