Betriebswirtschaftliche Salzburg-Exkursion 2AHW und 3AHW

Am 18. und 19. Dezember 2019 führte eine betriebswirtschaftliche Exkursion die beiden Convertible-Klassen der WI’MO, die 2AHW und 3AHW, nach Salzburg. Begleitet wurden die Schülerinnen von den Klassenvorständinnen Frau Prof. Fluch und Frau Prof. Schober.

 

Unser erster Stopp in Salzburg war der Flughafen, wo wir im Zuge einer Führung einen Blick hinter die Kulissen werfen konnten. Wir erfuhren, welche Sicherheitsmaßnahmen es am Flughafen gibt, was mit unserem Gepäck passiert, nachdem wir es aufgegeben haben, und was zu den Aufgaben einer Flughafenfeuerwehr gehört – sogar in ein Feuerwehrauto durften wir einsteigen.

 

Unser zweiter Halt in Salzburg war das Haus der Natur, das wir zuerst ebenfalls im Rahmen einer Führung besichtigten. Dann blieb noch genügend Zeit, um sich allein umzusehen. Was wir dabei lernten, reichte von den Dinosauriern, über das Sonnensystem bis zur Anwendung der Gesetze der Physik.

 

Abends besuchten wir den berühmten Salzburger Christkindlmarkt und die Getreidegasse.

 

Der 19. Dezember führte uns zunächst zurück zum Flughafen, wo wir uns im Hangar 7 von Red Bull umsahen, in dem die außergewöhnlichsten Transportmittel ausgestellt sind.

 

Am Rückweg nach Kärnten stand dann noch ein Besuch der Salzwelten in Hallein am Programm, einem großen Schaubergwerk, das es schon seit vielen hunderten Jahren gibt. Im Haselgebirge wurde seit den Lebzeiten der Kelten Salz abgebaut. Bei unserer Führung wanderten wir unter Tag bis nach Deutschland, überquerten einen unterirdischen See und überwanden viele Höhenmeter auf (für manche angsteinflößenden) Rutschen. Wir hörten von unserem Guide über die vielfältigen Einsatzbereiche von Salz und die Geschichte des Salzabbaus und der Technik, die dabei zur Anwendung kommt. Auch den „Glück auf“-Gruß übten wir.

Von Hallein aus brachte uns Herbert Lassnig, der uns als Chef des Reisebüros Lassnig selbst begleitete, sicher wieder nachhause. Herbert ist nicht nur ein guter Buschauffeur, sondern stellte auch seine Talente als DJ unter Beweis.

Wir bedanken uns bei Frau Prof. Fluch für die tolle Organisation dieser Exkursion!

Schülerinnen der 2AHW mit Frau Prof. Schober

Zurück